Mit dem E-Bike von Porto bis Santiago

Diese Region zu besuchen, war schon lange ein Traum von mir. Und dann noch per Rad, das musste ich unbedingt mitmachen.

Im folgenden Kurzvideo gibt es einige „bewegte“ Eindrücke meiner Radreise:

Die Stadt Porto alleine ist schon eine Reise wert. Eine wunderschöne lebendig Stadt, nicht sehr überlaufen, aber hochinteressant. Eine Stadtbesichtigung und wie könnte es anders sein, auch eine Portweinverkostung gehören natürlich dazu.

Am nächsten Morgen starten wir mit den E-Bikes. Ich bin geübter Fahrradfahrer, aber vor den E-Bikes habe ich Respekt. Keine Ahnung wie das funktioniert. Offensichtlich war ich nicht der Einzige, da grundsätzlich von den Reiseleitern eine ausführliche Einweisung und Detailerklärung gemacht wird. Ehe nicht alle sagen, „Wir können das!“, fährt der Reiseleiter nicht los. Mit so einer perfekten Vorbereitung starten wir die Tour. Von Porto direkt am Meer entlang Richtung Norden. Da ich nun nach der Einweisung weiß, dass ich auch ohne E-Unterstützung fahren kann, benutze ich nur die manuelle Schaltung. Locker geht es ziemlich flach weiter. Jetzt bewegen wir uns etwas weg von Meer und passieren wunderschöne kleine Dörfer. Langsam kommen auch mal Hügel dazu. Trotzdem geht es ohne Akku wunderbar. Wir machen viele Pausen, schauen uns historische Kirchen und Gebäude an, machen Picknick und radeln munter weiter. Irgendwann kommt eine lange mittlere Steigung auf der Route. Jetzt ist die Gelegenheit „Power“ einzuschalten. Und es funktioniert wunderbar. Ich habe das Gefühl mit Rückenwind zu fahren. So geht es gut weiter. Ich bin immer entspannt und nie atemlos am Ziel angekommen. Das gibt mir die Gelegenheit die gute Küche im Norden Portugals und in Galicien zu genießen. Wunderschöne Unterkünfte in kleinen handverlesenen Hotels, Essen in authentischen, Restaurants mit viel Fisch und Meeresfrüchten. Die Zeit war aber leider viel zu kurz, sonst hätte ich auch noch viele typische Fleischspezialitäten kosten können.

Mit der Organisation von „Belvelo“ – eine Marke von Lernideereisen – war ich super zufrieden. In deren Programm werden noch viele andere Ziele angeboten. Als nächstes werde ich mir das Baltikum vornehmen. Wie schön muss es sein, mit dem Rad an der Kurischen Nehrung entlang zu fahren.

Falls auch Sie Interesse an einer solchen Fahrradreise haben, melden Sie sich bei mir. Gerne erzähle ich Ihnen mehr davon, oder berate Sie zu Fahrradreisen in Vietnam, Südafrika, oder, oder, oder…

Ihr Karl-Heinz Burgdörfer